Nationaler Wettbewerb 2018

Herzlich willkommen am Nationalen Wettbewerb 2018

26. – 28.4.2018 | Universität Neuchâtel

Mehr als hundert Jungforscherinnen und Jungforscher werden ihre spannenden Arbeiten präsentieren: Vom digitalisierten Skistock bis zur künstlerischen Bearbeitung des „Moments des Hatschi“, von der Konstruktion eines Sonnenhauses bis hin zur App, mit der man virtuell Kleider anprobieren kann – lassen Sie sich begeistern von der grossen Bandbreite an Themen und der Kreativität unserer Nachwuchstalente!

Die Finalistinnen und Finalisten durchliefen alle ein mehrstufiges Selektionsverfahren. Lediglich rund die Hälfte aller im Herbst 2017 angemeldeten Arbeiten schaffte es an den SJf-Workshop im Januar 2018. Dort präsentierten die Jungforschenden der Jury ihre Ergebnisse in Kurzvorträgen und besprachen danach die Arbeiten eingehend mit ihren Expertinnen und Experten. Ist diese Hürde gemeistert, müssen die meisten der Jungforschenden ihre Arbeit noch perfektionieren, um definitiv zum Finale zugelassen zu werden. Die Jungforscherinnen und Jungforscher, die in Neuenburg ihre Projekte präsentieren werden, gehören somit zu den talentiertesten dieses Jahrgangs!

 

100 Arbeiten in 7 Fachgruppen

Die Wettbewerbsarbeiten werden in die folgenden Fachbereiche aufgeteilt:

  • Biologie/Umwelt
  • Chemie/Biochemie/Medizin
  • Gestaltung/Architektur/Kunst & Musik
  • Geschichte/Wirtschaft/Gesellschaft
  • Literatur/Philosophie/Sprache
  • Mathematik/Informatik
  • Physik/Technik

 

Programm

  • Do,  26. April 2018, 14:30: Opening Ceremony, danach öffentliche Ausstellung bis 17:00
  • Fr,  27. April 2018, 13:30 – 17:30: Öffentliche Ausstellung, SJf – Science Bar
  • Sa,  28. April 2018, 09:00 – 12:00: Öffentliche Ausstellung

 

Austragungsort

Université Neuchâtel, Avenue du 1er – Mars 26, 2000 Neuchâtel

 

Seit über 50 Jahren der wichtigste Wettbewerb für Nachwuchsforschende

Der Nationale Wettbewerb bildet seit über 50 Jahren das Kernstück von SJf. Er bietet innovativen und talentierten Jugendlichen aus Gymnasien und Berufsschulen eine nationale Plattform, auf welcher Sie Ihre ersten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten präsentieren können. Einzigartig ist, dass die Jugendlichen von Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft und Wirtschaft persönlich bei der Weiterentwicklung ihrer Arbeiten unterstützt werden.

Für die mit dem Prädikat „Hervorragend“ bewerteten Arbeiten organisiert Schweizer Jugend forscht – gemeinsam mit diversen Stiftern – viele tolle Sonderpreise. Diese berechtigen die Jugendlichen zur Teilnahme an internationalen Wettbewerben, Praktika und Treffen für Jungwissenschaftlerinnen auf der ganzen Welt.