Workshop 2016: Von Smartphones bis zu Nelson Mandela

Bern, 16.01.2016  /  Der bekannteste Nachwuchswettbewerb der Schweiz startete mit einer beeindruckenden Themenvielfalt in eine neue Runde: Heute präsentierten 143 Jugendliche aus der ganzen Schweiz ihre Forschungsarbeiten vor Expertinnen und Experten aus verschiedenen Wissenschaftsgebieten, um sich für den 50. Nationalen Wettbewerb von Schweizer Jugend forscht zu qualifizieren.

Medienmitteilung vom 16.01.2016: Von Smartphones bis zu Nelson Mandela

Liste mit Arbeiten, die für den Nationalen Wettbewerb zugelassen sind (teilweise mit Auflagen)

Medienmitteilung vom 13.01.2016: Jung lernt von Alt – oder umgekehrt?

Fotos: