Nach zwei Editionen zum Thema «Digital Humanities» führte Schweizer Jugend forscht die Studienwoche Geistes- und Sozialwissenschaften im Jahr 2022 das zweite Mal mit Projekten durch, welche die «Menschenrechte» im Detail beleuchteten. Nach Rücktritt zweier Partner konnte mit Erfolg die bekannte Menschenrechtsorganisation Amnesty International mit ins Boot geholt und die Zusammenarbeit mit der Universität Luzern reaktiviert werden. Die Menschenrechte standen im aktuellen Jahr aufgrund des Ukrainekrieges wieder im Fokus des Weltgeschehens. Zwischen dem 28. November und 2. Dezember 2022 erhielten 18 Schüler:innen die Gelegenheit sich eine Woche lang intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzten.

Die Projekte wurden von den Universitäten Zürich und Luzern, sowie vom Forschungsinstitut swisspeace in Basel und Amnesty International in Bern entwickelt und von Expert:innen betreut. Die Forschungsprojekte befassten sich mit einer grossen Vielfalt an Themen, welche von der Untersuchung der Rechte und Pflichten von Schüler:innen über die Analyse von politisch diskriminierenden Werbeplakaten bis hin zur Beleuchtung der Konfliktsensitivität bezüglich Frauenrechten in Afghanistan reichte. Die Tutor:innen meldeten dem Projektleiter während der Woche mehrmals zurück, dass sie mit dem Einsatz und der Stimmung in den Arbeitsgruppen sehr zufrieden sind.

Studienwochen für Jugendliche von Schweizer Jugend forscht

Das Angebot richtet sich an Jugendliche aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein zwischen 16 und 20 Jahren, welche die Sek. II Stufe besuchen.

Weitere Informationen zu den Studienwochen sind hier zu finden

Nach einer intensiven Forschungswoche wurden die Projektarbeiten an der Universität Luzern mit Vorträgen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Eindrücke von der Abschlussveranstaltung in Luzern

Die Resultate dieser und weiterer Projekte sind in den Abschlussberichten nachzulesen.

Testimonials

“I found it very interesting to get a taste of everyday university life. The project was very exciting and I thought it was cool how you could really immerse yourself in it. It was also great to meet new people and it was a good change from everyday school life.” Rahel Steiger, Studienwochenteilnehmerin an der Universität Zürich

“A very interactive Week with many interesting events and experiences. A good group of people to work and be around with. The tutors were very supporting and incorporated us friendly.Nick Flecha, Studienwochenteilnehmer:in bei Amnesty International 

“I was impressed of the work they do at swisspeace. it was an unforgettable experience and i will probably as well take it as an inspiration for my matura paper.” Leila Spengler, Studienwochenteilnehmerin bei swisspeace