Review | Studienwoche Digital Humanities 2019

Zwischen dem 10.-15. November 2019 konnte Schweizer Jugend forscht in Zusammenarbeit mit den Universitäten von Basel, Luzern und Zürich und der EPFL erfolgreich die zweite Digital Humanities Studienwoche durchführen. Den Teilnehmenden wurde aufgezeigt, welchen Einfluss die Digitalisierung auf die Sozialwissenschaften ausübt.

Zu den Projekten gehörten u.a. die Erstellung einer interaktiven Übung zu Karten und Plänen aus dem 19. Jahrhundert, ein vertiefter Einblick in die Funktionsweise von Suchmaschinen wie Google, die Digitale Analyse und Interpretation von Shakespeare Texten oder das Aufzeigen von wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Schweiz und Asien im 19. Jahrhundert aufgrund der Analyse von in Big Data gespeicherten Telefonbucheinträgen. Zusätzlich durften 2 Schüler am neuen Projektstandort EPFL im Digital Humanities Lab historische Fakten mit Hilfe des «Montreux Digital Archive» aufdecken und deren Einfluss auf das Montreux Jazz Festival aufdecken.

Die Projekte wurden am 15. November an der EPFL der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

 

Testimonials

It was a great experience. I had a good insight in the life at university. It was also a good experience to get to know new people.

Lena Hüppi, Kantonsschule Zürcher Oberland

 

It was great to see what work would be like if we‘d actually work in the research field and I had an amazing time.

Michelle Koller, Kantonsschule Hohe Promenade

 

I not only learnt a lot about my project, but also about the University itself. Furthermore, I could visit Luzern as a city and have a nice time with another student with the same interests.

Sarah Bürge, Kantonsschule am Burggraben

 

Final Reports from Digital Humanities 2019

Uni Basel

Uni Luzern

Uni Zürich

EPFL